Fish-Fact – Messen mit dem iPhone!

Geschrieben von Elmar Elfers am .

AppZollstock und Maßband waren gestern. Der moderne Angler zückt sein Smartphone und öffnet Fish-Fact.
Fish-Fact ist ein praktisches Tool, mit dem Angler ihre Fische schnell und unkompliziert messen können.

Deutscher Erfolg bei Raubfisch-WM

Geschrieben von Elmar Elfers am .

Weltmeister 2014Im französischen Aix-les-Bains fand am Lac de Bourget am 4. und 5. Oktober 2014 zum 7. Mal die offizielle Raubfischweltmeisterschaft vom Boot mit Kunstköder statt. An dem 44,5 Quadratkilometer großen See trafen sich 16 Nationen, um den Sieger zu ermitteln. Dabei konnte das deutsche Paar Thomas Engert/Marc Ptacovsky, beide ILLEX-Teamangler, nach zwei Tagen die Weltmeisterkrone für sich entscheiden.

Gründung des North Atlantic Salmon Fund Deutschland

Geschrieben von Elmar Elfers am .

LachsgruendungEine aktuelle Meldung erreichte uns von den Veranstaltern der EWF: „Fast alle Lachsländer erleben in 2014 einen extrem schwachen Lachsaufstieg. Die Gründe dafür sind vielschichtig und es zeigt uns mehr denn je die Notwendigkeit eines nachhaltigen und profunden Lachsschutzes auf. 

Gigantischer Lese-Tipp

Geschrieben von Elmar Elfers am .

ruro 1114 News LesetippIm Amazonas überlistet er den bis zu vier Meter langen Arapaima, im kenianischen Turkanasee rückt einem 200 Kilo schweren Nilbarsch auf die Schuppen und in Texas macht er Bekanntschaft mit einem unwirklich aussehenden Alligatorhecht. Autor Jakub Vagner ist immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen – und das rund um die Welt!

Das weiße Gold aus Riba Roja

Geschrieben von Elmar Elfers am .

Albino WallerWelse sind Meister der Tarnung und es ist nicht ungewöhnlich, dass sich der Fisch mit seiner Hautfarbe der natürlichen Umgebung anpasst. Am Po in Italien sind die Fische meist grau, in Frankreich eher dunkel aufgrund der recht klaren Wasserverhältnisse, in Spanien sind die Köpfe der Waller pechschwarz und am Rhein in Deutschland häufig hellgrau, was auf den kiesigen Untergrund zurückzuführen ist.


Es gibt jedoch Gewässer, in denen Waller leben, deren Hautfärbung sich von allen anderen Welsen unterscheidet: Diese Welse sind aufgrund eines Gendefektes hellweiß und besitzen meist rote Augen. In Fachkreisen werden diese Merkmale als Albinismus bezeichnet. Diese Albino-Welse kommen hauptsächlich in Frankreich an den Flüssen Rhone, Petit Rhone und Saone vor. In Spanien hingegen gibt es eine ganz besondere Gattung an farbigen Wallern, diese sind meist orange, orange-schwarz gefleckt oder weiß schwarz gefleckt. Wie diese Färbung zustande kommt, ist bis heute weitgehend unbekannt. Diese Mandarinwaller, auch manchmal "Kuh-Waller" genannt (aufgrund ihrer gefleckten weiß-schwarz Färbung) sind äußerst selten und der Traum eines jeden Anglers. In der Nacht des 25. September 2014 konnte Stefan Seuß mit seinen Guiding-Gästen solch einen weiß-schwarzen Waller im Ebro fangen und die Freude war riesig. Das Verrückte an der Geschichte, in derselben Nacht, im gleichen Zeitraum und nur einen Angelplatz weiter, konnte der englische Guide und Black-Cat-Testangler Lee Franchetti zwei weitere Goldwaller landen. (Foto unten)
Albino Waller 2Bis heute ist Stefan Seuß solch ein Fang von drei der seltenen weiß-goldenen Wallern innerhalb einer Nacht nicht bekannt. Nur einige Tage zuvor konnte Guide Stefan Seuß mit seinem Gast Robert Baumann einen komplett weißen Waller landen. Bei diesem Fisch kann es sich um einen Albino handeln. (Foto oben). Wer also auf der Suche nach "spanischem Gold" ist, wird am Ebro fündig.

Weitere Infos: www.team-black-cat.com