Der perfekte Tag – Hechtfischen vom Feinsten

Geschrieben von Jesco Peschutter am .

Hecht 115cm Juli SommerIMG 0013Sommer, Sonne, Sauregurkenzeit: Darauf hatten sich Tobias Norff und Jesco Peschutter eingestellt, als sie gestern mit einem Boot auf den See paddelten. Keiner rechnete mit vielen Aktionen an diesem Tag. Es kam aber ganz anders:
Bereits nach einer halben Stunde war die Rute von Jesco krumm. „Ist ein kleiner, der kommt mit...“ waren seine Worte zu Tobias. Plötzlich durchbrach der Fisch die Oberfläche und katapultierte sich in voller Länge aus dem Wasser. Bei der anschließenden Flucht gab der Fisch so richtig Gas und ließ die Bremse aufschreien. Beiden war sofort klar: Hier ist ein stattlicher Meterhecht am Band. Die Rute bog sich während des Drills im Halbkreis, doch alles ging gut. Beim zweiten Kescherversuch lag die Mutti in den Maschen. Das Messen ergab: 1,15 Meter. Was für ein Auftakt! Die Hechte waren richtig bissig und attackierten die Weichplastikköder, als ob es kein Morgen gäbe. Dann konnte Tobias einen Großfisch landen: Genau 1,00 Meter zeigte das Maßband an. Zwei Meterfische hatten die beiden jetzt schon auf der Habenseite, doch es sollte an diesem verrückten Angeltag noch besser werden. Jesco freute sich unter anderem über zwei schicke Hechte von 91 und 97 Zentimetern. Und Tobias? Der hatte mit einer wahren Kampfmaschine zu tun – lächelnd durfte er eine Hechtdame von 1,10 Meter vor die Linse halten. Während die Sonne langsam am Horizont verschwand, ruderten Tobias und Jesco zurück zum Steg: Für beide ein perfekter Tag!IMG 0186

Halbtags-Tour mit Biss

Geschrieben von Jesco Peschutter am .

ArnulfDubletteDSWas tun Rute&Rolle-Redakteure, wenn sich plötzlich ein Zeitfenster auftut? Angeln, was sonst! So ging es für Arnulf Ehrchen und Jesco Peschutter gestern spontan auf Räuberjagd. Arnulf kämpfte vorher mit seinem wild wuchernden Garten und Jesco hatte ein wirklich außergewöhnliches Date mit der Polizei – dazu später mehr. Beides nahm aber nur den halben Tag in Anspruch und so verabredeten sich die beiden Hecht-Fans für die gemeinsame Räuberjagd. Die Spontanität wurde belohnt mit acht Hechten bis 94 Zentimetern. Jesco88HochRuteDSAlso: Wer plötzlich irgendwo etwas Zeit findet – so schnell wie möglich ab ans Wasser! Auch wenige Stunden können reichen, um Spaß zu haben und ein paar schicke Fische zu erwischen 

Hartes Brot am Stora Lee

Geschrieben von Tobias Norff am .

DSC02467DSC02501DSC02619Arnulf und ich sind zurück vom Stora Lee. Das norwegisch-schwedische Riesengewässer hat geteilte Eindrücke bei uns hinterlassen. Zum einen ist es wunderschön dort und auch die urige Hütte im Wald war großartig. Zum anderen wollten leider die Hechte so gar nicht kooperieren. Dank des langen Winters hinkte die Natur einige Wochen hinterher. Wo sonst die Schleppruten über tiefem Wasser regelmäßig krumm werden, gab es kaum was zu holen. Gleichzeitig standen die Fische aber auch nicht mehr in den flachen Buchten. Schwierig, schwierig... Trotzdem ist und bleibt der Stora Lee die richtige Adresse für eine ganz dicke Mutti. Den ausführlichen Bericht findet Ihr in der August-Ausgabe Eures Lieblingsmagazins.

 

 

Fangt was

Tobias

Kling Glöckchen....

Geschrieben von Elmar Elfers am .

Jesco denkt nachMal wieder richtig bodenständig „uffen“ Aal. Mit Rute hoch und Glöckchen an der Spitze. Das haben Jesco und ich Mitte Juni an einem norddeutschen Marschflüsschen erlebt. Es hat richtig Spaß gemacht und war auch echt spannend, wenn die Glöckchen klingeln und die Knickis tanzen.

Barschsaison eröffnet

Geschrieben von Tobias Norff am .

DollPool42er2Nach der Traumkarpfentour mit Arnulf Anfang Oktober, habe ich Rod Pod, Zel & Co jetzt eingemottet. Es ist Raubfischzeit für mich! Und die Saison ging richtig gut los. Gleich drei Barsche der Ü-40-Klasse kamen zu Besuch ins Boot. Dazu noch etliche kleinere, ein Hecht und ein guter Rapfen. So kann es gerne weitergehen! Köder des Tages war übrigens der 4" Daiwa D’Fin in der Farbe Chartreuse Ayu – unbedingt mal antesten!