Neuer Leitfaden zur Renaturierung kleiner Fließgewässer

Bildschirmfoto 2017-08-02 um 09.06.13
Nicht nur Bienen, Schmetterlinge, Vögel und Lurche sind vom Artensterben betroffen; auch große Teile der Tier- und Pflanzenwelt an und in unseren Gewässern sind bedroht. Der Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V. (LFVBW) will es nicht bei Mahnungen und Appellen belassen, sondern aktiv werden, um unsere heimischen Gewässer gemeinsam mit den kommunalen Akteuren vor Ort zu verbessern.
Im Rahmen des Projektes „Jeder Stadt und jedem Dorf sein lebendiges Bächle“ zeigt der LFVBW mit dem nun in zweiter und erweiterter Auflage erschienenen Buch „Renaturierung kleiner Fließgewässer mit ökologischen Methoden“ (264 S., 170 Abbildungen) umfassend auf, wie die Lebensräume unserer Fließgewässer mit geringen finanziellen Mitteln und ökologischen Methoden entscheidend aufgewertet werden können.
Zwischenzeitlich haben bereits alle Kommunen im Land ein Buchexemplar erhalten, mit dem Angebot, diese bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen beratend zu unterstützen. In den Landkreisen stehen dazu gerne die LFVBW-Kreisvorsitzenden zur Verfügung.
Der LFVBW ist der Zusammenschluss von annähernd 800 Fischereivereinen und zahlreichen Einzelmitgliedern im Land. Insgesamt sind über 70.000 Angelfischer im LFVBW organisiert. Seine Ursprünge hat der Verband im Jahr 1892. Der LFVBW ist anerkannter Naturschutzverband und Mitglied im Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV). In dieser Funktion arbeitet er eng mit Behörden und anderen Naturschutzverbänden zusammen.
Der LNV ist Mitherausgeber des Buches „Renaturierung kleiner Fließgewässer mit ökologischen Methoden“.
Das Buch ist unter der ISBN-Nr. 978-3-937371-16-0 im Buchhandel erhältlich (12,90 €) und im LFVBW-Onlineshop unter shop.lfvbw.de.
Zum Inhalt:
Dieses Buch beschreibt ökologische Methoden, mit denen vielfältige Mikrohabitate an und in kleinen Fließgewässern initiiert werden können. Im Gegensatz zu technischen Renaturierungen, bei denen mit großem technischem und finanziellem Aufwand Gewässer neu gestaltet werden, stellen die sanften Methoden kostengünstig Lebensräume bereit, in denen eine Vielzahl von Organismen (Pflanzen und Tiere) in standorttypischen, individuellen Gewässern regional- und gewässertypspezifische Populationen aufbauen und erhalten können.
Das Buch beinhaltet:
– Vielfältige kostengünstige Möglichkeiten zum Initiieren von Strukturvielfalt;
– konkrete Anregungen, Handlungsanleitungen (Hauptteil);
– Maßstab zur Bewertung von Plänen und konkreten Maßnahmen;
– rechtliche Grundlagen;
– Hinweise zur Finanzierung;
– Verfahrensfragen
Das Buch wendet sich an Personen, die sich mit Gewässerrenaturierung und Gewässerökologie beschäftigen. Als praktischer Leitfaden kann es dem engagierten Gewässer- und/oder Naturschutzwart ebenso Hilfe bieten wie Entscheidungsträgern aus Umwelt, Behörden und Politik, ebenso allen Mitgliedern der Naturschutzorganisationen, denen die Wiederherstellung intakter kleiner Fließgewässer ebenso am Herzen liegt wie dem Autor.
  • Prev
  • Next
  • Kommentare anzeigen (0)

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentar *

  • name *

  • email *

  • website *

Was Dich auch interessieren könnte

Rekordverdächtiger Waller auf Spinnrute

Rekordverdächtiger Waller auf Spinnrute

Im Rahmen der PG Angeltours ist es dem Guiding-Gast Patrick Claßen in Spanien gelungen, ...

TagdesFisches

Einladung zum 9. Tag des Fisches

Fisch- und Angelfreunde sowie alle, die es mal werden wollen, sind am Sonntag, 3. ...

Andreas Schneiderlöchner will DAFV-Präsident werden

Schneiderlöchner will DAFV-Präsident werden

Andreas Schneiderlöchner, Präsident des Fischereiverband Saar, hat seine Kandidatur zur Präsidentenwahl im Deutscher Angelfischereiverband ...

Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.